Vive la Trance

Vive la Trance

Warum Trance lebenswichtig ist

In meiner Schulzeit, vor allem in der Oberstufe, war ich in Fächern, die mich nicht sonderlich interessierten, geistig öfter „abwesend“. Vor allem weil mich in der Zeit viele andere, für mich wichtigere Themen beschäftigten. So gab ich mich einen Teil der Stunde meinen Tagträumen hin. Ich beherrschte die Technik, diesen Zustand mit einem leicht interessierten Gesichtsausdruck zu kombinieren, so gut, dass meine LehrerInnen meisten nicht merkten wie wenig ich zuhörte. Davon abgesehen, dass dieses Verhalten meinen Lernerfolg nicht gerade verbesserte, weiß ich heute: Diese Art von Alltagstrance ist sehr gesund! Da ich Trancezustände sozusagen von meiner Schulzeit an gut trainiert hatte, fiel mir dann auch später in diversen Trancegruppen und meiner Hypnoseausbildung das „in Trance gehen“ relativ leicht, es erschien mir immer wie ein ganz natürlicher Zustand. Und das ist er auch. Leider gibt es in unserer Kultur keine allgemeinen Trancerituale, sodass die Tranceforscherin Felicitias Goodman sogar von einem „Tranceentzug“ in unserer Kultur spricht. Dabei gehören in ungefähr 90% aller menschlichen Kulturen Trancezustände zum religiösen und therapeutischen Repertoire.

Warum ist es nun so wichtig in Trance zu gehen? In der leichten Trance, in die du beim Lesen eines Buchs, beim Schauen eines spannenden Films oder bei intensiven kreativen Prozessen kommst, kommt unser Gehirn vom Beta in den Alpha-Zustand und damit sinkt die Gehirnfrequenz auf 8 bis 12 Hz. In diesem Zustand können wir uns regenerieren, ent-stressen und das ist für unsere Gesundheit lebenswichtig! Es ist ein Mittel dem hochaktiven Alltagsbewußtsein eine Pause zu verordnen und sich zu regenerieren. Noch mehr Entspannung ist dann bei Meditation oder hypnotischer Trance möglich.  Jede/r, der/die regelmäßig meditiert merkt, dass er/sie auf Dauer ruhiger und gelassener wird und gleichzeitig mehr Energie „bekommt“.

KlientInnen finden diesen Zustand als sehr angenehm und entspannend. In der hypnotischen Trance harmonisieren sich Herzschlag und Atmung, unser Gehirn kann sich richtiggehend erholen.

Gerade in Phasen hoher Anspannung und Stress ist wichtig eine innere Oase der Ruhe zu schaffen.

Deshalb: geh in Trance, meditiere, ent-stresse dich. Vive la Trance!

Trage dich hier ein, denn dann bekommst du…

  • 7 hilfreiche Entspannungstipps für den Alltag, die du gleich umsetzen kannst
  • 2 Mal pro Monat einen Newsletter mit Übungen und interessanten Beiträgen zum Thema Stress und Stressbewältigung
  • Informationen über meine Seminare und andere Angebote

 

+4369912477283
info@barbara-sandner.at